Herbrechtingen / HZ  Uhr
Drei junge Musiker, zwei Pianisten und eine Posaunistin, spielen im Ensemble zusammen in Herbrechtingen.

Am Mittwoch, 26. Juni, um 20 Uhr findet im Kloster Herbrechtingen unter dem Titel „Klavierduo trifft Posaune“ das nächste Konzerte der klassischen Konzertreihe „Musik für Ostalb und Donau statt.“ Zu hören sein werden das Ulmer Klavierduo Luca und Janis Pfeifer und die aus Heubach stammende Posaunistin Johanna Pschorr, begleitet von Georg Michael Grau am Klavier. Sie spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Claude Debussy und Henri Dutilleux.

Die Posaunistin Johanna Pschorr nahm mit sieben Jahren erstmals am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil. Sie studierte in Karlsruhe und an der Staatliche Hochschule für Musik. Konzertreisen führten sie nach Alaska, Ägypten, Italien, Frankreich, Estland, Ungarn, China, Griechenland und Ecuador. Zurzeit spielt sie als stellvertretende Soloposaunistin am Nationaltheater in Mannheim.

Die Brüder Luca und Janis Pfeifer sind gebürtige Ulmer und genossen hier ihre Klavierausbildung. Schon in ihrer Schulzeit gewannen die Brüder zahlreiche Wettbewerbe. Janis studiert in Stuttgart und Luca in Trossingen.

Die beiden Brüder fühlen sich auch immer noch mit ihrer Heimat Ulm sehr verbunden und sind in der Region häufig in Konzerten zu hören. Luca spielte als Förderpreisträger “Junge Ulmer Kunst” ein Solo Recital im Stadthaus Ulm und Janis war bereits zweimal Solist beim Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm. Der Eintritt zum Konzert in Herbrechtingen ist frei.