Bissingen Benefizspiel: Kicken für die Leonhardskirche

Bissingen / Klaus-Dieter Kirschner 12.06.2018
Zuschauer sahen Allstars als Sieger – und die Leonhardskapelle gewinnt auch.

Die katholische Leonhardskirche in Bissingen musste wegen akuter Baufälligkeit geschlossen werden. Die Sanierungskosten werden einen sechsstelligen Betrag ergeben – viel Aufwand für die kleine Gemeinde. Mit einem Benefiz-Fußballspiel wollte Dekan Sven van Meegen einen kleinen Grundstock schaffen. Deshalb standen sich auf dem Bissinger Sportplatz die Bürgermeister-Elf und die Allstars gegenüber. Die Zuschauerzahl hielt sich mit etwa 150 allerdings in Grenzen, zumal es einige Tore zu sehen gab. Mit 5:4 behielten am Ende die Bissinger Allstars die Oberhand. Dabei hätte einer aus der Bürgermeister-Elf den Ausgleich auf der Hand gehabt. Doch sein Elfmeter pfiff deutlich über den Querbalken des von van Meegen gehüteten Tors.

Allstars gegen Rathaus-Stars

Mit seinen Kommentaren sorgte Uli Kratschmann als Stadionsprecher für Heiterkeit. Die Allstars und die Rathausstars gingen anständig miteinander um. Jedoch in einem Fall – es war wirklich ein grobes, um nicht zu sagen garstiges Foul – langte Schiedsrichter Friedhelm Bühner in seine Brusttasche und packte den gelben Karton aus.

Der einzige Bürgermeister aus dem Landkreis Heidenheim in der Ostalb-Elf war Steinheims Schultes Olaf Bernauer. Der hatte offenbar Anleihe bei Manuel Neuer genommen und auch gesehen, was Sven Ulreich kann. Als den „Roten“ – die Bürgermeister-Elf war im roten Dress angetreten – ein Elfmeter zugesprochen wurde, sprintete Bernauer über den ganzen Platz und donnerte den Strafstoß unhaltbar ins Netz hinter van Meegen. Die Bissinger im grün-weißen Dress ärgerten schon mal mit Dribbling und Pressing die Roten. Und wenn es gar zu brenzlig vor seinem Kasten wurde, forderte van Meegen die Zuschauer zur La-Ola-Welle auf oder verlangte von seinen Mitspielern, konsequenter die gegnerischen Abwehrreihen zu knacken.

In der Halbzeitpause sorgten die Cheerleader von „Joy of Life“ aus Stotzingen für Stimmung.

Angesichts der hohen Sanierungskosten der Kapelle ist ein weiteres Benefizspiel nicht ausgeschlossen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel