Besuch Inge Grein-Feil und Bernd Elsenhans: "Grüß Gott, Herr Papst!"

Eine Begegnung, die die beiden nie vergessen werden: Inge Greil-Feil mit weiß umrandeter Brille und Bernd Elsenhans (mit hellblauem Schal) trafen auf dem Petersplatz in Rom Papst Franziskus (rechts) und hatten kurz Gelegenheit, mit dem Pontifex zu sprechen.
Eine Begegnung, die die beiden nie vergessen werden: Inge Greil-Feil mit weiß umrandeter Brille und Bernd Elsenhans (mit hellblauem Schal) trafen auf dem Petersplatz in Rom Papst Franziskus (rechts) und hatten kurz Gelegenheit, mit dem Pontifex zu sprechen. © Foto: Obersavtore Romano
Dischingen/Rom / 30.10.2014
Der große Wunsch der beiden Vorsitzenden der Aktion „Freunde schaffen Freude“, Papst Franziskus persönlich kennenzulernen, ist für Inge Grein-Feil und Bernd Elsenhans jetzt in Erfüllung gegangen.

Wie's dazu kam? Nun, das 30-jährige Bestehen der „Freunde“ eignete sich bestens für eine entsprechende Anfrage bei der Präfektur des päpstlichen Hauses. Diese wurde für das Ehepaar Inge Grein-Feil und Siggi Feil durch den Erzbischof Monsignore Georg Gänswein, den Sekretär des Papstes, positiv beschieden.

Dann allerdings überließ Siggi Feil seinen Platz in der „prima fila“ im Rahmen der Generalaudienz am Mittwochvormiitag „FsF-Vizechef“ Bernd Elsenhans (Steinheim). Dieser konnte nun überglücklich an Feils Stelle ganz nah beim Papst sein. Die Beiden dankten dem Pontifex „für seine menschenfreundlichen, herzensguten synodalen Anregungen im Geiste Jesu“.

Papst Franziskus bedankte sich für die guten Wünsche der beiden „Freunde“, indem er sich in deutscher Sprache mit ihnen einige Augenblick lang unterhielt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel