Tempo In Königsbronn gilt künftig Tempo-30-Limit im ganzen Ort

In Königsbronn gilt künftig Tempo 30.
In Königsbronn gilt künftig Tempo 30. © Foto: dpa
Königsbronn / hz 27.11.2017
Einstimmig befürwortet hat der Gemeinderat die Einführung von Tempo-30-Zonen im ganzen Ort (Tallage), ausgenommen nur, so Sachbearbeiter Dietmar Komposch, die „klassifizierte Bundes- und Landesstraße“.

Dafür müssen insgesamt 36 neue Schilder aufgestellt werden, zwei extra für Anfang und Ende beim Fußgängerüberweg in der Brenzquellstraße, der erhalten bleiben soll.

Das ist notwendig, weil in einer Tempo-30-Zone sich keine Zebrastreifen befinden dürfen. Die Kosten wurden auf einen Betrag zwischen 13 000 und 15 000 Euro beziffert, der im Etat 2018 finanziert werden soll.

In letzter Zeit hatten sich im Rathaus Anfragen zu Tempo 30 auf den Wohnstraßen gehäuft, so dass die Gemeinde das Thema anlässlich einer Verkehrsschau erörterte und bei den Experten Zustimmung erntete.

Gottlob Kolb stellte jedoch fest, das „Problem B 19“ werde damit nicht gelöst und Joachim Wötzel erwartet ohne Kontrolle nicht wirklich eine Verbesserung. Bürgermeister Michael Stütz appellierte an die Bürger, sich vor allem selbst ans neue Tempolimit zu halten und dies nicht nur von anderen zu erwarten.