Fleinheim Imkertag auf dem Härtsfeld mit hochkarätigen Gästen

Um Bienen dreht sich alles beim Imkertag.
Um Bienen dreht sich alles beim Imkertag. © Foto: Caroline Seidel, dpa
Fleinheim / pm 17.07.2018
Auf dem Härtsfeld dreht sich am 22. Juli alles um Bienen: von Expertenvorträgen bis Schauschleudern.

Bienen, Insekten und Pflanzenschutzmittel – um dieses Konfliktfeld zwischen Landwirtschaft und Naturschutz geht es am Sonntag, 22. Juli, bei der gläsernen Produktion im Rahmen des Härtsfelder Honig- und Bienenmarkts, den die Härtsfelder Imkerschule veranstaltet. Von 10 bis 16 Uhr stehen auch Vorträge auf dem Programm. So spricht etwa Dr. Peter Rosenkranz, Leiter der Landesanstalt für Bienenkunde in Hohenheim, um 10 Uhr über Wechselwirkungen zwischen Pflanzenschutzmittel und Bienen.

Für den Nachmittagsvortrag um 14 Uhr über „Wege zu einer bienenfreundlichen Landwirtschaft“ wurde Walter Haefeker gewonnen. Er ist der Präsident des europäischen Berufsimkerbunds. Rosemarie Bort, Heilpraktikerin und Apitherapeutin, wird über Apitherapie und Apitherapieprodukte beraten. Auf dem Markt angeboten werden verschiedene Honige, Met, Blütenpollen, Kerzen, Seifen, Cremes und Imkereibedarf. Bienenvölker, Ableger und Bienenköniginnen werden ebenfalls verkauft.

Außerdem wird mit einer Plexiglasschleuder das Honigschleudern vorgeführt, sodass man live miterleben kann, wie der Honig von der Wabe in den Eimer fließt. Imkermeister Gerhard Moll, Imkermeister Kurt Lindorfer und Ausbilder Dieter Baumann bieten Führungen für Besucher und Imker an. Zudem sind um 13 und um 15.30 Uhr Kräuterwanderungen mit Martina Mack geplant. Erstmals zu sehen ist dieses Jahr die Ausstellung „Bienen und Kunst“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel