Blut Für 150 Mal Blutspenden wurde Peter Becher geehrt

34 Personen wurden im Feuerwehrmagazin für mehrfaches Blutspenden ausgezeichnet.
34 Personen wurden im Feuerwehrmagazin für mehrfaches Blutspenden ausgezeichnet.
Gerstetten / 22.11.2015
567 Blutspenden wurden dieses Jahr gesammelt, 94 weniger als noch im Vorjahr. Allerdings konnten 34 Personen für mehrfaches Blutspenden geehrt werden. Darunter Peter Becher, er spendete bereits 150 Mal Blut.

An vier Termine wurden 567 Spenden abgegeben – 94 weniger als im vorigen Zeitraum. Allerdings sind 33 Personen erstmals zur Blutspende gekommen. Außerdem wurden 34 Männer und Frauen im Feuerwehrmagazin für mehrfaches Spenden ausgezeichnet.

Bürgermeister Roland Polaschek betonte, dass durch eine Blutspende eine schlimme Situation verbessert werden könne. Bei den Angehörigen schaffe die Spende Mut, den Patienten weiterhin zu unterstützen, Ärzte würden ebenso ermutigt, denn ohne Blutkonserven und Blutplasma könnten sie ihre Arbeit nur schwer verrichten.

Die Spender wurden mit Urkunden und Anstecknadeln und kleinem Präsent ausgezeichnet. Geehrt wurden: für 150 Spenden Peter Becher; für 75 Spenden Harald Mohrweiß, Günter Jooß, Wolfgang Grotz; für 50 Spenden Sonja Jooß, Dieter Beck, Karl-Ernst Bartel.

Für 25 Spenden wurden geehrt: Melanie Widmann, Joachim Sirsninsch, Rita Schmidt, Marcus Schmidt, Helmut Schlumberger, Edeltraud Mayer, Susanne Mailänder, Erwin Maier, Simon Illenberger, Maren Hahn, Peter Haensel, Andrea Fröhlich, Rüdiger Benz; für zehn Spenden Silvia Bauer, Andrea Benz, Michael Bosch, Silvia Enge, Andreas Hölle, Klein Uwe, Maik Lippmann, Stefan Maier, Steffi Münkle, Sandra Nieß, Traugott Oßwald, Timo Schmid, Iris Wohlfarth, Hans Wörner.

Die Blutspenderehrung wurde vom Blockflötenensemble der Musikschule umrahmt.