Niederstotzingen / Siegfried Falten Das Szenario bei einer Übung von DRK und Feuerwehr: ein Verkehrsunfall mit einem Bus und einem Pkw, mehreren Leichtverletzten, einem Schwerverletzten im Bus sowie einer schwerverletzten Person, die im Pkw eingeklemmt ist.

Kommandant Thomas Walter und Bürgermeister Marcus Bremer waren sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung, die nach 45 Minuten beendet werden konnte.

Beteiligt waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie acht Einsatzkräfte des DRK.

Bildergalerie Zur Übung: Auto und Bus kollidieren