Söhnstetten Feuerwehr trauert um Brandbekämpfer Thomas Loferer

Brandbekämpfer Thomas Loferer ist gestorben.
Brandbekämpfer Thomas Loferer ist gestorben. © Foto: kdk
Söhnstetten / kdk 08.10.2018
Die Feuerwehr-Abteilung Söhnstetten hat die Fahne vor dem Gerätehaus auf halbmast gesetzt: Im Alter von knapp 59 Jahren ist der einstige aktive Brandbekämpfer Thomas Loferer sen. nach schwerer Krankheit gestorben.

Die Betroffenheit sei groß, bestätigte Abteilungskommandant Jochen Göggelmann. Loferer wurde in Seeon am Chiemsee geboren, wuchs in Nonnenhorn am Bodensee auf, durchlief dort die Ausbildung zum Schiffbauer und war in der örtlichen Feuerwehr aktiv.

Am Bodensee lernte er seine Frau Claudia kennen, die aus der Bierbrauerfamilie Schmitt in Söhnstetten stammt. Dorthin zog die Familie Loferer, der drei Kinder geschenkt wurden.

Besonders hart traf es die Familie, als vor vier Jahren der jüngste Sohn Maximilian starb.

Der Söhnstetter Wehr diente der Verstorbene 15 Jahre als Schriftführer und hatte den Rang eines Löschmeisters. Nach insgesamt 34 Dienstjahren wurde er 2017 in die Altersabteilung verabschiedet. Die Gesamtfeuerwehr Steinheim gab ihm neben sehr vielen Söhnstettern das letzte Geleit.

Loferer war viele Jahre bei der Firma Althammer in Heidenheim beschäftigt, später bei der Gemeinde Steinheim tätig und dort in Bau und Unterhalt des Leitungsnetzes der Wasserversorgung beschäftigt.

Als dieses Aufgabengebiet durch die Stadtwerke Heidenheim übernommen wurde, wechselte Loferer samt Kollegen ins Team in Heidenheim.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel