Bildergalerie Feuerwehr löscht Zimmerbrand

Gerstetten / 20. Januar 2019, 11:39 Uhr

Die Feuerwehr war binnen weniger Minuten vor Ort und begann mit zwei Atemschutztrupps die Brandbekämpfung. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Gebäude und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Ein 56-Jähriger hatte zuvor versucht, die Flammen zu löschen und sich hierbei verletzt. Der Versuch schlug fehl, woraufhin der Mann von den Bewohnern in Sicherheit gebracht wurde.

Das Feuer in einem Arbeitszimmer im Erdgeschoss wurde gelöscht und das Haus, in dem sich der Brandrauch ausgebreitet hatte, wurde belüftet. Nachdem das Haus wieder ohne Atemschutz betreten werden konnte, begann die Polizei mit ihren Ermittlungen zur Brandursache. Im Anschluss wurden die letzten Glutnester gelöscht und eine Brandwache blieb bis in die Nacht vor Ort.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten und zwei weitere Bewohner in ein Krankenhaus, letztere nur vorsorglich. Die Polizei in Gerstetten (Telefon: 07322/96530) hat die Ermittlungen zur bislang unbekannten Ursache aufgenommen. Sie schätzt den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro.