Herbrechtingen / Günter Trittner  Uhr
Enormer Besucherandrang am Tag der offenen Tür überraschte alle – neue Pläne für ein begleitendes Studium werden geschmiedet.

Wir sind überrannt worden.“ Auch Tage später ist Beate Sorg-Pleitner noch immer tief beeindruckt von dem, was sie am Samstag erlebt hat. Zu einem ersten Tag der offenen Tür hatte die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik ins neue Schulgebäude eingeladen. Bereits eine halbe Stunde vor der Öffnung standen die Menschen an.

Mehrere Effekte

„So was habe ich noch nie erlebt“, bekräftigt die Schulleiterin, die im Laufe ihres Berufslebens auch schon an anderen Einrichtungen tätig war. Für Sorg-Pleitner haben mehrere Effekte zu diesem nicht erwarteten Publikumsandrang geführt. Eingeladen hatte die Schulleitung nicht nur an der Ausbildung Interessierte, sondern auch ehemalige Schüler. Und diese kamen in Scharen. Es gab sogar Verabredungen, sich wieder in Herbrechtingen zu treffen, weiß Sorg-Pleitner, so etwa bei dem Jahrgang, der 1958 an der Schule abgeschlossen hatte. Dazu hatten viele Schüler Eltern, Freunde oder Verwandte eingeladen, um diesen die neue Schule zu zeigen. Bis zu 60 Personen nahmen an den angebotenen Führungen teil.

Aber auch an Interessierten an der Ausbildung fehlte es nicht. Für diese waren mit einigem Aufwand im Vorfeld eigene Stationen eingerichtet worden, um Ausbildungsinhalte sichtbar zu machen. „Das Interesse an einer Ausbildung im Erziehungsberuf ist hoch“, konnte Sorg-Pleitner feststellen. Allerdings gebe es weiterhin Engstellen in der praxisintegrierten Ausbildung. Bei dieser vor wenigen Jahren aufgenommenen Ausbildungsform werden die angehenden Erzieher von einem Kindergartenträger angestellt und besuchen begleitend die Fachschule. „Da sind wir abhängig von den Stellen, die von den Trägern der Kindergärten geschaffen werden.“

Zusammenarbeit mit Steinbeis

In Vorbereitung an der Herbrechtinger Fachschule für Sozialpädagogik ist ein begleitendes Studium in der Fachrichtung Social Management/Educational Services. Als Partner für die Doppelqualifikation Ausbildung Erziehung plus Bachelor-Abschluss ist die Steinbeis-Hochschule Berlin vorgesehen, welche in Stuttgart mit einer Steinbeis Business Academy vertreten ist.