Aalen Einblicke in Technologie, Natur und Geschichte

Aalen / HZ 24.06.2018
Auf eine „Expedition Neuland“ machten sich Unternehmer und Führungskräfte bei der Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg.

Drei Tage lang war die Region Ostwürttemberg Treffpunkt von Unternehmern und Führungspersönlichkeiten aus Baden-Württemberg und dem gesamten Bundesgebiet. Unter dem Motto „Wir.ihr.hier.- Expedition Neuland“ bot die Landeskonferenz 2018 den rund 400 Teilnehmern zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen Weiterbildung, zum Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken.

Dominic Lutz, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg, ist sich sicher: „Die Region ist voller schöner Orte und Sitz attraktiver mittelständischer Unternehmen und Weltfirmen.“ Lutz eröffnete zusammen mit Konferenzdirektor Klaus Raab die Landeskonferenz, die zum vierten Mal nach 1979, 1994 und 2006 in Ostwürttemberg stattfand.

Vorträge und Workschops

Bei zahlreichen Vorträgen und Workshops im neuen IHK-Bildungszentrum in Aalen standen vor allem der persönliche Erfahrungsaustausch und das Netzwerken im Mittelpunkt. Als zentrale Anlaufstelle der Veranstaltung fand im IHK-Bildungszentrum auch eine Trade-Show statt, bei der sich die unterstützenden Unternehmen der Landeskonferenz präsentierten. Außerdem konnten die Teilnehmer bei zahlreichen Betriebsbesichtigungen und Ausflügen die Region Ostwürttemberg und ihre Unternehmen kennen lernen. Die sog. Expedition bot dabei facettenreiche Einblicke in Technologie, Natur, Mensch und Geschichte. Für die Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg war die Konferenz ein voller Erfolg. „Viele Unternehmer und Führungskräfte sind unserer Einladung gefolgt, die Workshops sind gut angekommen“, so Konferenzdirektor Klaus Raab.

Der Galaabend am Samstag in der Stadthalle Aalen war für die rund 400 Gäste das Highlight der Landeskonferenz. Joy Neugebauer, Geschäftsführerin der Aalener Nachrichten und ebenfalls Mitglied der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg, führte charmant durch das Programm. IHK-Präsident Markus Maier und IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle lobten die hervorragende Organisationsleistung der Wirtschaftsjunioren. Man sehe wie attraktiv Ostwürttemberg sei. Die Landeskonferenz trage diese Attraktivität weit über die Grenzen der Region hinaus. Letztlich waren sich alle beteiligten Wirtschaftsjunioren einig: Nach dem Konferenzmotto „Wir.ihr.hier.“ war die Expedition für die Teilnehmer ein eindrucksvolles Erlebnis, das weit mehr war als nur „Neuland“.

Schlüsselübergabe

Ein Erfolg war die von den Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg organisierte Landeskonferenz, die jetzt vom 15. bis 17. Juni mit reger Beteiligung stattfand. Darin waren sich die Teilnehmer einig. Am Ende der Veranstaltung erfolgte die symbolische „Schlüsselübergabe“ an die Wirtschaftsjunioren in Göppingen, die die nächste Landeskonferenz 2019 ausrichten werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel