Herbrechtingen Ein „eher durchwachsener“ Weihnachtsmarkt im Kloster

Der Weihnachtsmarkt im Herbrechtinger Kloster.
Der Weihnachtsmarkt im Herbrechtinger Kloster. © Foto: Christian Thumm
Herbrechtingen / HZ 03.12.2018
Das Wetter hat den Mitwirkenden des Weihnachtsmarkts im Herbrechtinger Kloster und allen voran Organisatorin Karin Bay heuer einen Strich durch die Rechnung gemacht.

„Es war alles in allem eher durchwachsen“, lautet das Fazit der Verwaltungsangestellten Karin Bay. Der Freitag sei vom Verkauf her ebenso „mau“ gewesen wie der Sonntag. „Nur am Samstag war's bombenmäßig. Da hat aber auch das Wetter gepasst.“

Besonders die Künstler seien in puncto Besucherzahlen etwas enttäuscht gewesen und laut Bay waren deutlich weniger Kinder als letztes Jahr zugegen. „Es sind gerade mal 80 Geschenke weggegangen. Sonst sind's um die 150.“ Ob sich nun die veränderten Öffnungszeiten oder der Weihnachtsmann auf der Bühne bewährt haben, möchte sie nicht beurteilen. „Jedenfalls habe ich versucht, allen Beanstandungen seitens des Gemeinderates nachzukommen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel