Gerstetten E-Autos: Neue Ladestation in Gerstetten

Bei der Einweihung: Bürgermeister Roland Polaschek (rechts) und ENBW-Prokurist Hartmut Reck.
Bei der Einweihung: Bürgermeister Roland Polaschek (rechts) und ENBW-Prokurist Hartmut Reck. © Foto: Ulrich Bischoff
Gerstetten / Ulrich Bischoff 03.10.2018
Die dritte Ladestation für Elektroautos ist in Gerstetten in Betrieb gegangen.

Die dritte Ladestation und mit ihr der sechste Ladepunkt für die Betankung von Elektroautos wurde am Gerstetter Bahnhof durch Bürgermeister Roland Polaschek eröffnet. Begleitet wurde er dabei von Hartmut Reck, Prokurist für Technik und Kommunale Beziehungen des Energieversorgers ENBW aus Ellwangen und dessen Mitarbeiter Phillipp Röhrer.

Laut Polaschek läuft die Nutzung des elektrisch betriebenen Nissan Leaf, der am Rathaus stationiert ist, recht gut. Vor allem die Gemeindebediensteten nähmen das Fahrzeug gerne für ihre Dienstfahrten in Anspruch. Der Ladepunkt mit der besten Auslastung stehe bislang am Gerstetter Schulhaus, stellte Philipp Röhrer fest. Der dortige „Zapfhahn“ werde vor allem durch private Autobesitzer genutzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel