Hermaringen Dorffest: Großer Andrang bis nachts um zwei

Hermaringen / Klaus Dammann 24.06.2018
Die veranstaltenden Vereine freuten sich über das Besucherinteresse auf dem Hermaringer Rathaus-Vorplatz.

Die Skepsis, wie es am Samstagabend zum Auftakt des zweitägigen Dorffests laufen würde, erwies sich als unbegründet. Zwar spielten die deutschen Kicker zwei Stunden nach Fassanstich gegen Schweden ihr erstes WM-Schicksalsspiel und auf dem Rathausplatz fand keine Übertragung statt, doch die Hermaringer hielten ihrem Fest die Treue. Gleich zu Beginn waren die Tische und Bänke gut besetzt und erwartungsgemäß lichteten sich die Reihen zwischen 20 und 22 Uhr, doch nach dem deutschen Sieg kehrten die Festgäste zurück zum Dorffest. Und mehr noch: Trotz nicht unbedingt sommernächtlicher Temperaturen war die Veranstaltung dann noch besser besucht als zuvor.

Freude über den gesamten Verlauf des Fests war seitens der veranstaltenden Vereine Feuerwehr, SSV, Musikfreunde, Gesangverein und Obst- und Gartenbauverein zu vernehmen: Noch nie sei der Betrieb so lange – bis 2 Uhr in der Nacht – gegangen. Neben den Mitgliedern der Dorffest GbR wirkten unter der Schirmherrschaft der Gemeinde auch die evangelische Kirchengemeinde und die Organisation Füreinander mit.

Bürgermeister Jürgen Mailänder betonte in seiner kurzen Eröffnungsansprache , dass der gesamte Erlös den Vereinen zugute komme, „die so wichtig sind für unsere Dorfgemeinschaft“. Zur Unterhaltung und zum Tanz spielte auf der Bühne die Band Timeless und die sechs Mädchen der „Jazz-Minis“ zeigten eine flotte Tanzvorführung.

Am Sonntag, der mit einem ebenfalls gut besuchten Gottesdienst begann, spielten die Hermaringer Musikfreunde sowie die Dettinger Albkapelle bis abends für die Festgäste.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel