Aalen Disco-Queen Gloria Gaynor kommt zum Jazzfest

Wird am 10. November zu Gast beim Aalener Jazzfest sein: Gloria Gaynor.
Wird am 10. November zu Gast beim Aalener Jazzfest sein: Gloria Gaynor. © Foto: pr
Aalen / pm 29.08.2018
Gloria Gaynor wird am 10. November samt ihren Hits beim Festival in der Stadthalle erwartet.

Das Aalener Jazzfest gibt's seit 1992. Und die 27. Auflage wird heuer vom 6. bis zum 11. November über die Bühne gehen. Zwar steht das Programm noch nicht im Detail fest, allerdings wird immerhin bereits ein großer Name gehandelt: Am Samstag, 10. November, wird um 18.30 Uhr in der Stadthalle Gloria Gaynor erwartet.

Die bald 69-jährige amerikanische Disco- und Soul-Sängerin feierte ihre größten Erfolge von Mitte der 1970er bis zur Mitte der 1980er Jahre. Hits wie „Never Can Say Goodbye“, „I Will Survive“ oder „I am what I am“ schafften es weltweit in die Spitzen der Hitparaden. Nach einer langen Pause brachte sie im Jahr 2002 wieder eine Platte auf den Markt und ist seither ein allenfalls rarer Gast auf den internationalen Konzertbühnen. Insofern bietet das Aalener Jazzfest eine nicht alltägliche Gelegenheit.

Was mit dem 1989 gegründeten Verein „Kunterbunt“ und einzelnen Konzerten begann, entwickelte sich schnell zum Aalener Jazzfest. Seither hat der Verein um den künstlerischen Leiter Ingo Hug viele Jazzgrößen nach Aalen gebracht, unter anderem Miles Davis. „Kunterbunt“ ist jedoch nicht nur ein Name, er soll auch Programm sein. So fanden neben Künstlern wie B.B. King, Hiram Bullock oder „Kool& the Gang“ auch Stars der Popmusik wie zum Beispiel Clueso, Jan Delay oder Max Giesinger ihren Weg auf die Bühnen des Aalener Jazzfestes.

Für das Konzert von Gloria Gaynor am 10. November gibt es Eintrittskarten im Vorverkauf im Ticketshop des Pressehauses in Heidenheim sowie bei allen HZ-Geschäftsstellen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel