Gerstetten Eisenbahnfreunde mit Besucherinteresse nicht zufrieden

Gerstetten / Klaus-Dieter Kirschner 06.08.2018
Nach dem nur mäßigen Interesse am Kindertag der Ulmer Eisenbahnfreunde in Gerstetten geht es um die Frage: Was sind die Gründe?

Drei scheinen aber erkennbar: die extreme hochsommerliche Hitze, die Teilsperrung der Nebenbahn zwischen Amstetten und Stubersheim wegen Gleiswechsel und die mangelnde Absprache der Vereine in Sachen Veranstaltungen. Die Museumszüge seien selten nur halbvoll gewesen. Erst kurz vor knapp fiel die (behördliche) Entscheidung, ob die Dampflokomotive fahren darf oder nicht – wegen der latent hohen Waldbrandgefahr.

Es durfte gedampft werden. „Wir haben für den Fall der Fälle aber alle Feuerlöscher mit an Bord genommen“, sagte Werkstattleiter Gerhard Thumm, der unter anderem die Zugfahrkarten verkaufte. Im Riff- bzw. im Eisenbahn-Museum war einiges an Besuchern anzutreffen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel