Königsbronn Die Burg gehört nun den Kindern

Die Spielburg Herwartstein in Königsbronn wurde nun den Kindern übergeben.
Die Spielburg Herwartstein in Königsbronn wurde nun den Kindern übergeben. © Foto: Christian Thumm
Königsbronn / Patrick Vetter 23.06.2018
Das Klettergerüst in Königsbronn, das der Ruine Herwartstein nachempfunden ist, wurde nun eingeweiht.

Gestern wurde die Spielburg Herwartstein von Bürgermeister Michael Stütz den Kindern der Gemeinde zum Beklettern und Erkunden übergeben. Zu diesem Anlass wurde am Mittag eine kleine Einweihungsfeier auf dem Spielplatz Hohe Wart gefeiert, bei der die Kinder bereits fleißig gebrauch der Burg machten. Schon im April wurde das u-förmige Holzgerüst aufgerichtet.

Die Idee für die Burg kam vor zirka einem Jahr auf. Melanie Bielke setzte sich mit einer Gruppe aus Königsbronner Eltern für das Spielgerät ein. Ihr Ziel war es unter anderem auf die Königsbronner Geschichte aufmerksam zu machen und sie auch Kindern näher zu bringen. Deshalb soll die Burg an die Herwartstein Ruine erinnern.

Die Spielburg ist unterteilt: Auf der einen Seite können jüngere, auf der anderen ältere Kinder spielen. Gekostet hat die Holzfestung 60 000 Euro. 40 000 Euro wurden durch einen Wettbewerb einer Supermarktkette und Spenden finanziert. Den verbleibenden Rest beglich die Gemeinde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel