Dettingen / HZ Es war ein Mammutprojekt und jetzt ist es fertig: In weit über 1000 Arbeitsstunden haben Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Dettingen einen ausrangierten Gelenkbus zu einem Café-Treffpunkt umgebaut.

Am Sonntag, 2. April, soll der ausrangierte Gelenkbus nun zum ersten Mal als Café zum Einsatz kommen. Von 11 bis 14 Uhr lädt das Bus-Team in den Dettinger Schulhof zu Kaffee, Kuchen und Würstchen ein. Besichtigt werden kann der Bus bei dieser Gelegenheit natürlich auch. Bereits im Herbst war der 300 PS starke Bus, der unter dem Namen „Café 300“ unterwegs sein wird, außen weitgehend fertiggestellt worden. Während des Winterlagers wurde nun auch der Innenraum ausgebaut. Auf Bänken und an Tischen kann nun das ein oder andere Pläuschchen gehalten werden.

Die nächste Gelegenheit, den Bus zu besuchen, gibt es eine Woche später, am Sonntag, 9. April, beim Bretzgenmarkt im Hungerbrunnental. Der Bus soll nicht nur als Café und Treffpunkt unterwegs sein, sondern auch für die im Mai in Gerstetten stattfindende Zeltkirche werben.

Spenden sind möglich unter

www.unsere-hilfe-zaehlt.de