Bildergalerie Demonstrationen im Kreis Heidenheim

1996: Schüler und Eltern demonstrierten gegen Streichungen bei den Schülerbeförderungskosten.
© Foto: Archiv
1999: Antifaschisten demonstrierten in Heidenheim.
© Foto: glia
2003: Gegen Stellenabbau bei Epcos
© Foto: Archiv
2005: Marsch von Rechtsextremen in Heidenheim.
© Foto: privat
2008: Demo vorm Klinikum Heidenheim: Personal gegen die Finanznot.
© Foto: Jennifer Räpple
2009: Bauern demonstrieren gegen niedrige Milchpreise.
© Foto: Rudi Weber
2011: Gegen Atomkraft vor dem AKW Gundremmingen
© Foto: Christine Weinschenk
2011: Gegen Stuttgart 21 am Eugen-Jaekle-Platz in Heidenheim.
© Foto: Jennifer Räpple
2012: Proteste gegen das Acta-Abkommen in Heidenheim.
© Foto: Rudi Weber
2013: Warnstreiks bei Varta in Dischingen
© Foto: Timo Landenberger
2014: Gegen das Freihandelsabkommen TTIP.
© Foto: Joachim Bozler
2014: Für den Frieden in Palästina.
© Foto: Jennifer Räpple
2015: Gegen den Personalabbau bei Voith vor der Voith-Arena in Heidenheim.
© Foto: Joachim Bozler
2015: Gegen die Königsbronner Gespräche.
© Foto: Klaus-Dieter Kirschner
2016: Für den Erhalt der Linden in Gussenstadt.
© Foto: privat
2016: DGB-Demo am Tag der Arbeit beim Lokschuppen.
© Foto: Rudi Weber
2016: Milchbauern demonstrieren auf dem Eugen-Jaekle-Platz.
© Foto: hr
2017: Proteste gegen AfD-Wahlkampfveranstaltung im Konzerthaus in Heidenheim.
© Foto: Markus Brandhuber
2017: Demo vor dem Lokschuppen in Heidenheim gegen eine AfD-Veranstaltung.
© Foto: Markus Brandhuber
2017: Für den Erhalt der beiden Grundschul-Außenstellen Zang und Eichhalde – mit Erfolg
© Foto: Hartmut Pflanz
2018: Gegen den AfD-Parteitag im Congress Centrum in Heidenheim
© Foto: Markus Brandhuber
2018: Gegen die Königsbronner Gespräche.
© Foto: Sabrina Balzer
2018: "Stoppt den Krieg gegen Afrin. Stoppt die Waffenlieferungen an das türkische Regime" wurde bei der Kundgebung auf dem Eugen-Jaekle-Platz gefordert.
© Foto: Markus Brandhuber
Kreis Heidenheim / 03. November 2018, 17:00 Uhr

Gegen was im Kreis Heidenheim demonstriert wird

Über 62 Mal wurde in den vergangenen fünf Jahren im Kreis Heidenheim demonstriert – davon allein 48 Mal in Heidenheim. Dabei ging es nicht immer um Widerstand.