Dettingen / Klaus-Dieter Kirschner Wettbewerb: Die Dettinger haben sich mit ihrem Kirchenbus um einen Preis beworben. Die Abstimmung läuft noch.

Noch bis zum 5. April läuft bei der christlichen Monatszeitschrift „Chrismon“ eine Abstimmung über besondere Aktionen in Kirchgemeinden: Dettingen hat sich mit seinem Bus-Projekt „Bus Café 300“ beworben. Gemeint ist damit, wie berichtet, ein ehemaliger Linienbus, der zu einem Café umgebaut wird, um fahrende Werbung für die Zeitwoche zu machen. Sie findet vom 13. bis 28. Mai auf dem Festplatz bei der Georg-Fink-Halle in Gerstetten statt. Gastgeber sind die evangelischen Kirchengemeinden Dettingen, Gerstetten, Heuchlingen und Heldenfingen.

„Chrismon“ hat insgesamt 15 Preise, gestaffelt zwischen 500 und 3000 Euro, ausgelobt. Mit ihrem Gelenkbus wollen die Dettinger nun unbedingt unter die ersten 30 Wettbewerbsteilnehmer kommen. Aktuell zeigt die Tabelle den achten Platz mit derzeit 2076 Stimmen. Prejektbetreuerin Hannelore Staudinger: „Sollten wir einen Geldpreis erhalten, wird die eine Hälfte für den Unterhalt des Busses eingesetzt, die andere Hälfte dient der Finanzierung der Gerstetter Zeltkirche.“