Steinheim Alle Infos zur Bürgermeisterwahl in Steinheim

Steinheim liegt idyllisch im Meteorkrater. Im Oktober ist dort Bürgermeisterwahl.
Steinheim liegt idyllisch im Meteorkrater. Im Oktober ist dort Bürgermeisterwahl. © Foto: Arthur Penk
Steinheim / Carolin Wöhrle/ Patrick Vetter 05.10.2018
Am 7. Oktober ist es soweit. Dann wird in Steinheim ein neuer Bürgermeister gewählt. Das sind die drei Kandidaten:

Drei Bewerber gibt es um das Amt des Bürgermeisters in Steinheim und damit haben die Steinheimer nun auch tatsächlich eine Wahl. Lange sah es so aus, als wäre der amtierende Bürgermeister Olaf Bernauer der einzige Kandidat. Dann stellten sich kurz vor Ablauf der Frist doch noch Holger Weise und Lars Steck zur Wahl.

Mehr als 7000 der knapp 9000 Bürger in Steinheim und den Teilorten sind am kommenden Sonntag aufgerufen, sich an der Bürgermeisterwahl zu beteiligen. In Sontheim/Stubental sind 515 wahlberechtigt, in den beiden Söhnstetter Wahlbezirken sind es insgesamt knapp 1400. Der Rest, 5160 Wahlberechtigte, entfällt auf die Steinheimer Bezirke.

Gewählt wird in Steinheim am Sonntag, 7. Oktober.

Insgesamt ist die Gemeinde in neun Wahlbezirke mit folgenden Wahlräumen eingeteilt: Bezirk 001, Steinheim Ost, Wahlraum: Rathaus, Zimmer 07; Bezirk 002, Steinheim Süd, Wahlraum: Hillerschule, Grundschule, Gebäude A, Zimmer 0.06; Bezirk 003, Steinheim Nord-Ost, Wahlraum: Rathaus, Zimmer 04; Bezirk 004, Steinheim Süd-West, Wahlraum: Hillerschule, Grundschule, Gebäude A, Zimmer 0.07; Bezirk 005, Steinheim Nord-West, Wahlraum: Rathaus, Sitzungssaal; Bezirk 006, Steinheim Nord, Wahlraum: Rathaus, Manfred-Bezler-Saal; Bezirk 007, Sontheim/Küpfendorf, Wahlraum: Dorfhaus Sontheim; Bezirk 008, Söhnstetten Ost/Dudelhof, Wahlraum: Seeberghalle Söhnstetten; Bezirk 009, Söhnstetten West, Wahlraum: Seeberghalle Söhnstetten.

Der Gewinner der Wahl wird dem Gemeinderat mit seinen 26 Mitgliedern vorsitzen und wird der neue Chef der 31 Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Rathaus in Steinheim.

Sollte keiner der drei Kandidaten 50 Prozent der Stimmen oder mehr erreichen, wird es einen zweiten Wahlgang geben.

Die Kandidatenvorstellungen

Am Dienstag, 25. September, ab 19.30 Uhr in der Steinheimer Albuchhalle und am Mittwoch, 26. September, zur gleichen Zeit in der Söhnstetter Seeberghalle finden Kandidatenvorstellungen statt.

Olaf Bernauer, Holger Weise und Lars Steck dürfen sich zunächst 15 Minuten lang dem Publikum vorstellen, während die anderen beiden draußen vor dem Saal warten müssen.

Jeder aus dem Publikum darf maximal drei möglichst konkrete Fragen stellen – an einen der Bewerber oder an alle drei. Die Fragenden sollen ihren Namen und Wohnort nennen und haben zwei Minuten maximal.

Ende der beiden Veranstaltungen soll jeweils spätestens um 22.30 Uhr sein

Hier werden die drei Kandidaten nochmal einzeln näher vorgestellt:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel