Gundremmingen AKW Gundremmingen: Block C läuft bis Dienstag nur mit halber Leistung

Das AKW Gudnremmingen im Normalbetrieb. Derzeit allerdings läuft Reaktor C nur mit 50 Prozent Leistung.
Das AKW Gudnremmingen im Normalbetrieb. Derzeit allerdings läuft Reaktor C nur mit 50 Prozent Leistung. © Foto: Thomas Schmeißer
Gundremmingen / Catrin Weykopf 25.09.2017
Weil das Ölsystem eines Trafos wiederholt Fehler meldet, wurde der Reaktor am Samstag gedrosselt.

Noch bis zum heutigen Dienstag soll Block C des Atomkraftwerks mit halber Leistung gefahren werden. Grund dafür sind wiederholte Fehlermeldungen, die das Ölsystem eines der beiden Transformatoren gemeldet hatte.

Zwar gehe man nicht von einer Beschädigung aus, da die Alarme lediglich durch Lufteinschlüsse im Öl verursacht worden seien, so der Betreiber. Doch wolle man das System untersuchen und dies sei nur im abgeschalteten Zustand möglich. Seit Samstag ist der Trafo daher abgeschaltet, am Dienstag soll er wieder in Betrieb gehen. In der Folge sei es möglich, auch die Leistung des Reaktors wieder auf normale Stärke hochzufahren.

Erst im Juli war Block C aus einer großen Revision gekommen. Dabei wurden unter anderem rund 80 abgebrannte Brennelemente im Reaktor durch frische ersetzt. Während Block C noch bis Ende 2021 in Betrieb sein wird, laufen für seinen Zwilling, Block B, derzeit die letzten Wochen.

Am 31. Dezember 2017 geht er dauerhaft vom Netz. Bereits jetzt befindet er sich im sogenannten Stretch-Out-Betrieb, bei dem die Leistung nach und nach geringer wird. Bis der Reaktor Ende des Jahres abgeschaltet wird, läuft der Betrieb und der Dienst der Belegschaft wie gewohnt ab. Catrin Weykopf