Niederstotzingen / Klaus-Dieter Kirschner Die Niederstotzinger DRK-Bereitschaft hielt ihre Hauptversammlung ab.

Die Rotkreuz-Bereitschaft gilt in allen Bereichen als vorbildlich und vor allem als Bollwerk, wenn es um die Rettung von Menschenleben geht. Das wurde in der eineinhalbstündigen Hauptversammlung im Rotkreuzzentrum eindrücklich. Der Vize-Präsident des DRK-Kreisverbandes, Kurt Ganzenmiller, äußerte großes Lob und wünschte sich, dass auch andere DRK-Bereitschaften im Landkreis Jugendarbeit betreiben.

Kai Willer ist in Niederstotzingen stellvertretender Bereitschaftsleiter und Jugendleiter sowie auf Kreisebene Kreisbereitschaftsführer. Er legte die Arbeitsbilanz für 2018 vor. Von den 46 Mitgliedern seien 27 aktiv und schultern viele Aufgaben. 2019 würden allerdings auch ein paar Karteileichen entsorgt.

Um fit für den Einsatz zu sein, wurden 4892 Stunden Übungen, Ausbildungen und Sanitätsdienst geleistet. Durch weitere Aktivitäten waren es am Jahresende sogar 6473 ehrenamtliche Stunden. Im Vorjahr standen an der Stelle der Arbeitsbilanz noch 5700 Stunden.

Sven Guhl war als Leiter der Helfer vor Ort noch immer überwältigt von den mehr als 9000 Euro, die in Niederstotzingen für „Paula“ gespendet wurden. Mit diesem für DRK-Zwecke umgebauten Kommandowagen sind die Helfer vor Ort unterwegs. Fahrzeugweihe war am 10. Oktober. Bis Jahresende 2018 waren es schon 34 Einsatzfahrten. 2018 erwiesen sich 180 der 217 Alarme als wirkliche Ernstfälle. Darunter waren acht Reanimationen.

Die zehn Jugendlichen im JRK kamen auf 760 Stunden und werden hoffentlich mit Erreichen der Altersgrenze zur aktiven Truppe übertreten.

Der Vize-Präsident des Kreisverbands, Kurt Ganzenmiller, unterstrich „die ungemein wichtige Arbeit“ der Helfer vor Ort.

Vize-Bürgermeister Bernd Hegele zeigte sich tief beeindruckt von den 6400 Einsatzstunden der 46 DRK-Aktiven. Die Arbeit der HVO sei unbezahlbar. Von daher sei es keine Frage oder Diskussion im Gemeinderat gewesen, das frühere Magazin der Feuerwehr dem Roten Kreuz als Zentrum zu überlassen.