Fleinheim „Gastliches Härtsfeld“ plant sein Jubiläum

Fleinheim / HZ 22.07.2018
In Fleinheim kamen die Mitglieder der Touristikgemeinschaft zur Hauptversammlung zusammen.

Vorsitzender Bürgermeister Norbert Bereska aus Nattheim wies bei der Versammlung auf das anstehende Jubiläum 2020 hin, bei dem die als „Verkehrsverband Gastliches Härtsfeld e. V.“ am 18. September 1970 in Dischingen gegründete Touristikgemeinschaft auf 50 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken kann. Kein Tourismusverband in der Region sei älter, so Bereska. Er versprach für das Jubiläumsjahr einige Neuerscheinungen wie eine Bildband-Neuauflage und einen gemeinsamen Prospekt der Härtsfeldgemeinden.

Vorstandsmitglied Rolf Hollein aus Zang werde, so der Vorsitzende, eine Bildpräsentation zum Jubiläumsjahr erstellen. Die Mitglieder seien aufgefordert, ihre Bildarchive nach Bildern aus den Anfangsjahren des Vereins zu durchstöbern und dem Verein für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Derzeit liege die Mitgliederzahl bei 90.

Geschäftsführer Gerd Dannenmann, Bürgermeister a. D. aus Neresheim, erläuterte den Jahresabschluss 2017, der ein Plus von 7772 Euro verzeichnete. In seinem Bericht ging er auf aktuelle Themen wie das Förderprojekt im Rahmen der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“ ein, das die Bewohner des Härtsfelds weiter zusammenbringen soll. Er präsentierte der Versammlung das neue und dem Dachverband „Weltkultour Schwäbische Ostalb“ angepasste Logo mit der Abteikirche Neresheim in stilisierter Form als „Leuchtturm“ des Härtsfelds.

Ein Hinweis galt noch den geplanten geführten Wanderungen mit Bürgermeistern und Wanderexperten am 29. Juli in Nattheim, am 12. August in Dischingen und am 9. September in Neresheim. pm

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel