Söhnstetten „Dui do on de Sell“ in der Seeberghalle

Petra Binder und Doris Reichenauer (von links) sind zusammen das Duo „Dui do on de sell“. Am 29. September sind sie mit ihrem Programm „Reg mi net uf“ in Söhnstetten zu sehen.
Petra Binder und Doris Reichenauer (von links) sind zusammen das Duo „Dui do on de sell“. Am 29. September sind sie mit ihrem Programm „Reg mi net uf“ in Söhnstetten zu sehen. © Foto: privat
Söhnstetten / HZ 07.08.2018
Am 29. September kommt das Duo mit dem Programm „Reg mi net uf“ nach Söhnstetten.

Söhnstetten. Sympathisch, authentisch und saumäßig schlagfertig – so bezeichnen sich Petra Binder und Doris Reichenauer alias „Dui do on de Sell“, die mit ihrer ganz eigenen Art in den vergangenen Jahren die Spitze des süddeutschen Kabaretts quasi im Sturm erobert haben. Charmant durchqueren die beiden Frauen den alltäglichen Wahnsinn und wecken in ihrem Programm mit einer kräftigen Portion Sarkasmus und Selbstironie wohl in jedem Gast eigene Erinnerungen.

Powerfrauen mit Humor

Am Samstag, 29. September, kommen die beiden schlagfertigen Powerfrauen in die Seeberghalle nach Söhnstetten. „Dui do on de Sell“ wagen in ihrem Programm „Reg mi net uf“ einen erbarmungslos ehrlichen und charmant witzigen Blick auf das schwäbische Ehe- und Familienleben.

Schwiegereltern und Ruhestand

Die Kinder werden erwachsen und bringen die ersten, eventuell ernst zu nehmenden Beziehungspartner mit nach Hause. Dabei gestaltet sich das gegenseitige Kennenlernen, vor allem der „Gegenschwiegereltern“, als sehr spannend. Und dann auch noch das: Die Nachricht vom Vorruhestand des eigenen Ehemanns stellt die moderne Frau nach 30 Ehejahren plötzlich vor völlig neue Herausforderungen.

Petra Binder, die im Alter von drei Jahren nach Baden-Württemberg kam und von waschechten Schwaben erzogen wurde, und Doris Reichenauer verpacken Alltägliches, Ungewöhnliches, Unmögliches in ein zweistündiges Bühnenprogramm. pm

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel