Gerstetten / pm Der Gerstetter Verein will auch weiterhin in die Jugendarbeit investieren und Gruppen miteinander verknüpfen.

In der 113. Hauptversammlung des Musikvereins ließ der Vorsitzende, Stefan Szabo, zunächst Zahlen sprechen: 97 Aktive hat der Musikverein in der Blaskapelle zusammen mit der Jugendkapelle und der „Wilden Musikbande“.

361 Mitglieder – ein Plus von 17 gegenüber dem Vorjahr – zählt der Verein und ist somit einer der größten in der Gemeinde. Szabo hob die Ungarnreise zur Partnerschaftskapelle und das Bandlift-Festival als Highlights des vergangenen Jahres hervor. Bei dieser Großveranstaltung sei klar zu sehen gewesen, dass ein sehr guter Zusammenhalt im Verein bestehe. „Bei uns ist der Name des Vereins Programm.“

Marsch-Workshop geplant

Dirigent Jan Jäger erklärte den Mitgliedern seine Ziele. Ihm sei wichtig, dass der Verein weiterhin in die Jugend investiere. Außerdem sollen die Holzbläser und die Sonderinstrumente erweitert werden. Das Marschieren müsse zudem man perfektionieren, daher ist zeitnah ein Marsch-Workshop geplant. Jugenddirigent Sebastian Jäger brachte seinen Stolz auf die Jugendlichen zum Ausdruck. Es gelte unbedingt, noch weitere hinzuzugewinnen. Außerdem sollen auch einzelne Gruppen im Jugendbereich miteinander verknüpft werden.

Aus der von Christel Frech korrekt geführten Buchhaltung geht hervor, dass der Verein einen positiven Betrag erwirtschaftet hat. Die Kasse haben letztmalig die Kassenprüfer Jürgen Berger und Hans Beisswanger als einwandfrei attestiert. Beisswanger übte das Amt des Kassenprüfers mehr als 25 Jahre lang aus.

Bei den Wahlen wurden die Kassiererin Lena van Onzenoodt und der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Berger erstmals und einstimmig neu in den Vorstand des Vereins gewählt. Christel und Johannes Frech hatten ihre Ämter nach 16-jähriger Amtszeit zur Verfügung gestellt. Außerdem wurden für zwei Jahre gewählt: Vorsitzender: Stefan Szabo; Unterkassierer: Peter Wietschorke; Kassenprüfer: Marco Erhardt (neu) und Osswald Müller (neu); Schriftführerin: Ute Lang; Pressereferentin: Rita Halbauer; Notenwart: Isabell Kobl; Dirigent: Jan Jäger; Vizedirigent: Thomas Berger; Jugendleiter: Max Matzkovits; Beisitzer aktiv: Thomas Berger, Sina Eberhardt und Sylvia Eckert; Beisitzer passiv: Johannes Frech (neu), Joachim Halemba, Berthold Matzkovits (neu) und Christian Schmied; Beisitzer im Musikerausschuss: Sarah Berger (neu), Manuel Burger (neu), Sebastian Jäger, Osswald Müller und Tobias Szabo (neu).

Auszeichnungen für „Harmonie“-Jubilare

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Musikverein Harmonie wurde Helge Baumstark ausgezeichnet, Siegfried Kallweit und Dr. Theresa Schuster für 30 Jahre. Für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Jürgen Geiger, Hildegard Nemec, Uwe Schulz und Günter Thumm. Sina Eberhardt, Annemarie Theilacker und Amelie Schiele wurden für 20 Jahre geehrt. Für 20 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Grit Eberhardt, Iris Petzold, Anita Sailer und Margit Schiele. Die Ehrennadel in Bronze erhielt Samuel Junginger für zehn Jahre aktive Tätigkeit