Steinheim 1000 Gäste beim Mondscheinmarkt auf dem Schafhof

Schäfermeister Johannes Smietana hatte bei der Schur eines Schafs viele interessierte Zuschauer. Weitere Fotos vom Mondscheinmarkt in Steinheim unter www.hz.de .
Schäfermeister Johannes Smietana hatte bei der Schur eines Schafs viele interessierte Zuschauer. Weitere Fotos vom Mondscheinmarkt in Steinheim unter www.hz.de . © Foto: Klaus-Dieter Kirschner
Steinheim / Klaus-Dieter Kirschner 13.08.2018
Das Interesse an den Vorführungen und Angeboten war groß beim einzigen Termin 2018.

Schäfermeister Johannes Smietana und seine Frau Andrea konnten am Freitagabend mehr als zufrieden sein: Mit weit über 1000 Besuchern war der einzige Mondscheinmarkt in diesem Jahr auf ihrem Schafhof ein großer Erfolg und zugleich Werbung für die Schäferei wie für das Ostalblamm.

Um letzteres als Gaumenfreude kümmerte sich Küchenchef Frank Widmann vom Zanger „Löwen“ samt Team. Der Förderverein der Feuerwehr Steinheim schenkte eifrig die Getränke aus. Mitunter waren die Warteschlangen der Hungrigen und Durstigen lang.

Rege Nachfrage

Der Hofladen hatte geöffnet und auch an den Marktständen herrschte rege Nachfrage. Hier wurden regionale Produkte vom Straußenei (und -fleisch) bis hin zum Eis aus bäuerlicher Produktion offeriert.

Die Vorführung der Schafschur stieß auf starkes Interesse. Die Umstehenden erfuhren, dass es mit der Nachfrage nach Wolle als Naturprodukt schon länger nicht mehr weit her ist. Trotzdem müssten die Schafe regelmäßig um ihren dicken Pelz gebracht werden.

Was aus Wolle – wenn sie einmal gefärbt ist – Schönes entstehen kann, erlebten bevorzugt Kinder beim Filzen. Im Rahmen der gläsernen Produktion gab es auch am Ökomobil der Bezirksstelle für Naturschutz oder beim Rundgang über die Wacholderheide einiges zu lernen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel