Bad Ditzenbach Zwischen Himmel und Erde

Segofils machte einen Ausflug zur Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd.
Segofils machte einen Ausflug zur Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd.
Bad Ditzenbach / SWP 15.07.2014

40 Senioren von der Segofils haben zusammen mit 20 Gästen aus dem ganzen Täle die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besucht. Sie wollten vor allem die Verbindung des ländlichen Bereichs im Landschaftspark Wetzgau (Himmelsreich) mit dem dazwischen liegenden Wald und der historischen Innenstadt (Erdenreich) erkunden. Die Seniorengruppe ließ sich gleich bei der Anfahrt zum 130 Meter höher als die Stadt Schwäbisch Gmünd gelegenen Landschaftspark Wetzgau bringen, wo sie ausgiebig die Bereiche "Weleda" und "Schönblick" sowie die vielen Freizeitmöglichkeiten für Kinder besichtigte. Vor allem beeindruckten die Besucher die in Farben und Formen wunderbar aufeinander abgestimmten Blumenbeete.

Nach etwa zwei Stunden Aufenthalt im Himmelsreich gingen die meisten Teilnehmer bei schönstem Wetter auf dem schönen "Mensch-Wald-Weg" hinunter nach Schwäbisch Gmünd zum "Erdenbereich". Einige besuchten auf dem Weg zur Stadt die Wallfahrtskirche Sankt Salvator, wo sie in ein Café gingen. Die kleinere Gruppe, die nicht so gut zu Fuß war, fuhr mit dem kostenlosen Bus hinunter ins Erdenreich und begab sich aufs Gartenschaugelände mit dem Remspark, der Remsparkbühne und der Blumenhalle. Weiter ging es dann in den historischen Stadtkern der Stauferstadt. Dort besichtigten sie unter anderem das Kulturzentrum Prediger, die Johanniskirche am Marktplatz und das Rathaus.

Auf der Heimfahrt bekundeten viele, dass sie die Landesgartenschau noch einmal besuchen werden. Der ereignisreiche Tag fand einen gebührenden Abschluss mit der Einkehr im Café Filsblick in Bad Ditzenbach, wo die Gruppe bei einem kräftigen Vesper oder Abendessen gemütlich beisammen saß.