Der Erhalt der Streuobstwiesen im Eislinger Grüngürtel ist der Stadt wichtig. Schon seit Jahren verteilt sie für wenig Geld Obstbäume, welche Grundstücksbesitzer auf ihren Wiesen pflanzen können. Auch der Schnitt der Bäume wird gefördert. Der Schnitt eines hochstämmigen Obstbaums wird im Rahmen des Umweltförderprogramms mit 2,50 Euro pro Schnittjahr bezuschusst. Jetzt unterstützt die Stadt zusätzlich das Förderprogramm des Ministeriums für den ländlichen Raum. Streuobstbesitzer, die am Landesprogramm teilnehmen, müssen Anforderungen erfüllen, zum Beispiel ein Schnittkonzept für fünf Jahre vorlegen, erläutert die Stadtverwaltung. Um den Eislinger Streuobstbauern die Teilnahme am Programm zu erleichtern, erhalten sie von der Stadt einen Zuschuss von zehn Euro pro Baum. Dies hat der Umweltausschuss jetzt beschlossen.