Nachdem an fünf Schulen im Kreis Göppingen Corona-Fälle bekannt wurden, wurden alle Kontaktpersonen an zwei der betroffenen Schulen auf Covid-19 getestet – mit negativem Ergebnis. Die Uhland-Grundschule in Göppingen, die am Montag geschlossen blieb, öffnete nach negativen Tests bereits am Dienstag wieder. Nun gibt es auch an der Emil-von-Behring-Schule in Geislingen keine neuen Befunde: Bei allen Kontaktpersonen der infizierten Schüler wurde nach Tests eine Ansteckung mit Covid-19 ausgeschlossen, erklärt eine Sprecherin des Landratsamts Göppingen am Dienstag auf Nachfrage.

Corona-Tests bei 500 Schülern und Lehrern im Kreis Göppingen

Das Ergebnis für die weiteren drei betroffenen Schulen – Schiller-Realschule und Bodelschwinghschule in Göppingen sowie Kaufmännische Schule in Geislingen – stehe noch aus. Seit Freitag nimmt das Gesundheitsamt von insgesamt 500 Schülern und Lehrern im Kreis Göppingen Abstriche, bei denen ein Kontakt zu den Infizierten möglich gewesen sein könnte. 250 Test wurden bereits durchgeführt, bei denen laut Landratsamt kein Befund positiv war.
Weitere Infizierte sollen entdeckt und in Quarantäne geschickt werden können. Das Weiterverbreiten des Virus zu verhindern, sei besonders wichtig, da in einigen Klassen die Abschlussprüfungen anstehen.

Corona Kreis Göppingen Corona-Fälle an Schulen: Insgesamt 500 Tests