Eislingen Wo wilde Bienen wohnen

Die Kinder der Schillerschule in Eislingen haben sich auf vielfältige Weise mit dem Schutz von Insekten befasst und unter anderem beim Bau eines Bienenhotels geholfen, das demnächst eingeweiht wird. Foto: Schillerschule
Die Kinder der Schillerschule in Eislingen haben sich auf vielfältige Weise mit dem Schutz von Insekten befasst und unter anderem beim Bau eines Bienenhotels geholfen, das demnächst eingeweiht wird. Foto: Schillerschule
Eislingen / SWP 17.03.2014
An der Schillerschule in Eislingen drehte sich alles um das Thema Wildbienen: vom Dichten eines Raps bis zum Bau eines schmucken Bienenhotels.

An der Schillerschule Eislingen werden bereits die neuen Lernformen der Gemeinschaftsschule umgesetzt. "Die Schüler übernehmen Verantwortung für ihren Lernerfolg und organisieren ihren Lernprozess weitgehend selbst", heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. Beim Lernen an sogenannten Lernwegelisten werde Sach- und Methodenkompetenz auf drei Niveaustufen angeboten, erklärt die Schule. Darüber hinaus lernen die Kinder, im Team an einem Projekt zu arbeiten. Gemeinsam werden verschiedene Aspekte eines Themas vernetzt. "Dabei wird die Sozialkompetenz jedes Einzelnen gestärkt und jeder erlebt unser Schulmotto: Gemeinsam sind wir stark", heißt es in der Mitteilung.

Dass das ganzheitliche Lernen an der Schillerschule eine zentrale Säule des Unterrichtens ist, zeige auch ein neues Projekt: Das Interesse der Klasse 5b am Thema Insektenschutz wurde im Herbst mit dem Besuch einer Ausstellung in der Geschwister-Scholl Realschule Süßen geweckt mit dem Titel "Rettet die Schmetterlinge". Danach überlegte sich die Klasse, wie sie sich selbst aktiv für den Naturschutz einsetzen könnte.

Nach dem Besuch eines Imkers, recherchierten die Schüler selbständig über Wildbienenarten und erstellten Info-Plakate. Da auch die Theater-AG ein Theaterstück zum Thema Bienen plant, stand das Projekt fest: Die Klasse 5b möchte sich für den Schutz der Bienen einsetzen. Es folgten zahlreiche Aktionen: Sie entwickelten einen Bienen-Rap, pflanzten Frühblüher in den Grünflächen rund um die Schule, bastelten Kerzen aus Bienenwachs und Planeten einen Infostand bei einem örtlichen Gartencenter.

Die Theater-AG wird darüber hinaus im Juli einige Szenen aus "Biene Maja" nach dem Buch von Waldemar Bonsels auf die Bühne bringen. Bei der Entwicklung der Szenen sind die Schüler durch Improvisation stark eingebunden. Eine vorläufige Textvorlage wird nur als Arbeitsgrundlage genommen und von den Schülern mitgestaltet.

Die Fünftklässler haben außerdem ein großes ,,Insektenhotel für Wildbienen" für die Stadt Eislingen gebaut. Dieses wird nun am Donnerstag, den 20.März um 14.30 Uhr durch den Oberbürgermeister Klaus Heininger und Schulleiter Günter Doll beim Obstlehrpfad zwischen Eislingen und Krummwälden eingeweiht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel