Fernsehen SWR dreht in Kuchen

Gibt es einen besonderen Kuchen in Kuchen? Das will Sonja Faber-Schrecklein von den Menschen im Ort wissen.
Gibt es einen besonderen Kuchen in Kuchen? Das will Sonja Faber-Schrecklein von den Menschen im Ort wissen. © Foto: Schwabenpress
Kuchen / Von Günter Hofer 11.10.2018
Sonja Faber-Schrecklein geht mit dem Landesschau-Mobil eine Woche lang in Kuchen der Frage nach, was es mit dem Namen der Gemeinde auf sich hat.

Einen besonderen Namen hat die Gemeinde Kuchen. Was es mit ihm auf sich hat, will das SWR-Fernsehen herausfinden. Seit Dienstag erkundet Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein den Ort und versucht mit ihrer echt schwäbischen Gosch viele Infos zu erhalten.

Seit 2006 ist Sonja Faber-Schrecklein mit der SWR-Landesschau auf Entdeckungstour im gesamten Ländle und hat zwischenzeitlich etwa 600 kleine und große Orte genauestens unter die Lupe genommen. Unter anderem im vergangenen Jahr Merklingen und noch viele andere Orte.

Am ersten Drehtag in Kuchen zeigt sich, dass die Spontanität, die im Fernsehen rüber kommt, nicht gekünstelt ist. Ein Drehbuch gibt es nicht. Genaue Details, verschiedene Szenenbilder und vor allem Fragen an die Menschen im Ort, kommen spontan.

In der Freitagsausgabe der GEISLINGER ZEITUNG und im ePaper lesen Sie, mit wem Sonja Faber-Schrecklein bisher gesprochen hat und wann der Beitrag ausgestrahlt wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel