Kuchen Windfang für den Sportlereingang

Kuchen / HAY 18.07.2015

Voraussichtlich im Oktober wird die Kuchener Firma Metallbau Kust mit den Arbeiten an einem Windfang für den oberen Sportlereingang der Ankenhalle und einer Wetterschutzwand für den unteren Sportlereingang beginnen. Der Gemeinderat erteilte ihr den Auftrag für knapp 26 000 Euro einstimmig. Kleine Zusatzarbeiten wird die Gemeindeverwaltung selbst an örtliche Flaschner und Fliesenlegern vergeben oder vom kommunalen Bauhof erledigen lassen. Architekt Günter Däumling, der das Baugesuch gefertigt hatte, war beim außen liegenden Windfang von Kosten in Höhe von 35 000 Euro ausgegangen. Für die Wetterschutzwand mit Sicherheitsglas rechnete er mit weiteren 2500 Euro. Wand und Windfang sollen vor allem einen besseren Schutz vor Regen, Schnee und Zugluft bringen und erst in zweiter Linie zu einer Energieeinsparung führen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel