Wiesensteig Wiesensteig für Bahnhalt

Wiesensteig / MW 23.04.2015
Der Gemeinderat Wiesensteig befürwortet einen möglichen Bahnhalt auf der Laichinger Alb in Merklingen generell - eine finanzielle Beteiligung schließen die Räte jedoch aus.

Bürgermeister Gebhard Tritschler stellte in der Ratssitzung am Montagabend anhand einer Powerpoint-Präsentation kurz die Eckdaten des Bahnhalts vor. "Es ist Sache des Landes, für den Schienenverkehr zu sorgen und nicht die der Kommunen", bezog Tritschler eindeutig Stellung. "Sollte die Politik in diese Richtung tendieren, ist für mich das Projekt jetzt schon zum Scheitern verurteilt", ergänzte der Bürgermeister. Abzuwarten sei die Machbarkeitsstudie, die im Juni abgeschlossen sein soll. Stadtrat Wolfgang Heidner ist für das Projekt, jedoch dürfe die Stadt Wiesensteig sich finanziell auf keinen Fall beteiligen. In dieses Horn bliesen die meisten Räte des Gremiums. Thomas Weimper befürchtete eine Verschlechterung der Verbindung nach Geislingen, sollte der Bahnhalt auf der Laichinger Alb kommen. Mit einer Gegenstimme (Weimper) befürwortet der Wiesensteiger Gemeinderat das Bahnprojekt.