Firma Wieder ein neuer Investor für Ceramtec

Plochingen/Ebersbach / SWP 13.10.2017

Das Plochinger Unternehmen Ceramtec, das auch einen Standort in Ebersbach hat, wird weiterverkauft. Das Unternehmen teilte mit, dass ein Konsortium, geführt vom Finanzinvestor BC Partners, mit dem Eigentümer Cinven den Kauf vereinbart hat. Eine Kaufsumme von 2,6 Milliarden Euro, wie das „Handelsblatt“ schreibt, bestätigt das Unternehmen nicht. Der britische Investor Cinven hatte Ceramtec 2013 für 1,5 Milliarden Euro vom US-Konzern Rockwood gekauft. Das Unternehmen stellt Produkte der technischen Keramik her – von Komponenten für künstliche Hüften über Keramik für Leiterplatten bis zu Teilen von Wasserhähnen und Lagern.

Henri Steinmetz, CEO der Ceramtec-Gruppe, sagte, die letzten vier Jahre habe man erheblich in das operative Geschäft und in die Mitarbeiter investiert. In Partnerschaft mit Cinven habe man die Reise von einem an Deutschland orientierten Technologieführer hin zu einem globalen Marktführer begonnen und hoffe nun, diese gemeinsam mit den neuen Eigentümern fortzusetzen. Stefan Zuschke, Managing Partner bei BC Partners, meinte: „Wir sind überzeugt, dass Ceramtec erhebliches Potenzial für profitables und nachhaltiges Wachstum hat, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen.“ Die Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 3400 Mitarbeiter an 20 Standorten weltweit und habe in den zwölf Monaten bis Juni 2017 einen Umsatz von 538 Millionen Euro erzielt.