Rechberghausen Werkraum wird Klassenzimmer

MSC/PM 04.08.2016

Vertreter des Rechberghäuser Gemeinderats sowie Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung haben vergangene Woche bei einem Ortstermin die Räume der Rechberghäuser Georg-Thierer-Grundschule besucht, um sich – angesichts der bevorstehenden Klassenraumknappheit – verschiedene Möglichkeiten für ein neues Klassenzimmer anzusehen.

Die 63 neuen Erstklässler werden im nächsten Schuljahr ab September in drei Klassen unterrichtet, weshalb die aktuelle Zahl an Klassenräumen nicht mehr ausreichend ist.

Bei der Ortsbegehung entschied sich der Gemeinderat jetzt mehrheitlich dafür, den bisherigen Werkraum zu renovieren und so umzugestalten, dass dieser ab dem neuen Schuljahr als neues Klassenzimmer genutzt werden kann. Mit den Arbeiten dafür wurde bereits begonnen. Die Renovierung kostet die Gemeinde etwa 14 000 Euro.