Bauen Wartehäuschen ist der Bäckerei im Weg

Soll das Wartehäuschen weg oder nicht? Der Böhmenkircher Gemeinderat schaute sich vor Ort um. 
Soll das Wartehäuschen weg oder nicht? Der Böhmenkircher Gemeinderat schaute sich vor Ort um.  © Foto: jogi
Böhmenkirch / Jochen Horndasch 13.10.2017

Nach 20 Minuten endete am Mittwochabend der Vor-Ort-Termin der Böhmenkircher Gemeinderatssitzung wie das Hornberger Schießen. Es wurde keine Entscheidung getroffen. Neun Räte stimmten dafür, dass das Wartehäuschen der Bushaltestelle am ehemaligen Schuhhaus Bölstler bleibt, aber deutlich verkleinert wird. Neun Gemeindevertreter favorisierten eine Lösung, bei der das Häuschen um wenige Meter in unmittelbare Nähe des Böhmenkircher Brunnens versetzt werden soll. Im Gegenzug soll der Platz um den Brunnen vergrößert und umgestaltet werden. An der Ausbuchtung der Bushaltestelle und der Warteposition der Busse ändert sich dadurch nichts.

Nach diesem Abstimmungspatt zeigte sich Böhmenkirchs Bürgermeister Matthias Nägele von seiner pragmatischen Seite. Für beide Vorschläge werden in den Amtsstuben Pläne und Kostenschätzungen erarbeitet und dann das Thema erneut zur Diskussion gestellt.

Grund für die Verlegung des Häuschens ist der Platzbedarf der Salacher Bäckerei-Kette Mayers, die im Erdgeschoss des einstigen Schuhhauses Bölstler einen „Verkaufs- und Verzehrraum für Back- und Konditoreiwaren“ einrichten will und vor dem Geschäft eine Terrasse mit weiteren Sitzplätzen sowie acht Stellplätze plant. Und dafür steht das Wartehäuschen in seiner jetzigen Größe im Weg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel