Kreis Göppingen Warnstreiks bei Geschmay und Coats

Kreis Göppingen / SWP 12.11.2014
Textilindustrie im Warnstreik: Sowohl bei Coats (Schachenmayr) in Salach als auch bei Geschmay in Göppingen gingen die Beschäftigten jetzt auf die Straße. Sie fordern fünf Prozent mehr Lohn.

"Blockadehaltung der Arbeitgeber treibt Textiler vor die Werkstore" - so überschreibt die IG Metall eine Pressemitteilung zum Arbeitskampf in der Textilindustrie. Nach Ablauf der Friedenspflicht in der baden-württembergischen Textil- und Bekleidungsindustrie zeigten knapp 40 Beschäftigte bei Geschmay in Göppingen, dass es ihnen mit der Forderung nach fünf Prozent Lohnerhöhung ernst gemeint ist. "Auch wenn wir durch die Konzernmutter Albany auf noch knapp 50 Beschäftigte runtergekürzt wurden, so haben wir doch noch einen Stolz, uns für unsere Forderung stark zu machen", zeigte sich Tarifkommissionsmitglied Thomas Böhringer kämpferisch. Auch Renate Gmoser von der IG Metall Göppingen-Geislingen forderte die Arbeitgeber dazu auf, am nächsten, dem dritten Verhandlungstag, endlich ein verhandlungsfähiges Angebot zu unterbreiten.

Bei Coats, ehemalig Schachenmayr, in Salach unterstützten an die 40 Teilnehmer den Aufruf der IG Metall Göppingen-Geislingen. Betriebsratsvorsitzende Nicole Schmidhäusler: "Hoffentlich verstehen die Arbeitgeber das Signal richtig und machen uns in der kommenden Runde ein faires Angebot." Laut IG Metall geht es heute in die nächste Verhandlungsrunde. Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Entgelt und Regelungen zur Altersteilzeit und Übernahme der Ausgebildeten.