Marcel  Schiller sieht entspannt aus. „Noch geht es“, sagt der 29-Jährige und strampelt gemütlich beim Belastungs-EKG. Anstrengend sind die anfangs 100 Watt für den Frisch-Auf-Profi nicht, die Herzfrequenz beträgt 79. Auch wenn ihm das Spiel gegen Flensburg am Vorabend noch in den Knochen ...