Hausen Vier Urnenstelen für den Friedhof in Hausen

Hausen / HN 16.06.2015
Der Friedhof in Hausen bekommt weitere vier Urnenstelen. Wegen der langen Lieferzeit können sie erst ab November aufgestellt werden.

Urnenbestattungen liegen weiter im Trend. Auf dem Friedhof in Hausen wird es langsam knapp. Der Bad Überkinger Gemeinderat hat daher den Kauf von vier weiteren Urnenstelen beschlossen. Die vier Säulen werden ihren Platz zwischen den beiden bereits auf dem Friedhof stehenden Stelen finden. Die Investition ist in zwei Schritten geplant. Zunächst sollen zwei Stelen mit je vier Urnenkammern aufgestellt werden. Diese Stelen werden später von zwei kleineren flankiert, die jeweils nur drei Grabkammern haben.

Geliefert und montiert werden die jeweils rund 3500 Euro teuren Stelen von einem Betonsteinwerk aus Iffezheim. Erstaunt waren die Gemeinderäte über die lange Lieferzeit: "Das wird voraussichtlich bis November dauern", erläuterte Bürgermeister Matthias Heim.

Über die Notwendigkeit der Stelen gab es keine Diskussion, wohl aber über den Standort. Reinhard Straub hätte sie lieber etwas enger gruppiert wie auf dem Überkinger Friedhof. Auch Marianne Rasch vermisste jeglichen Zusammenhang. "Das ergibt ja ein furchtbares Bild." Rasch stimmte dem Kauf dann aber ebenso zu wie Straub.