Kreis Göppingen Vier Städte bewerben sich um Heimattage

Kreis Göppingen / SWP 21.04.2015
Die Städte Göppingen, Eislingen, Ebersbach und Uhingen möchten gemeinsam im Jahr 2020 die Heimattage Baden-Württemberg ausrichten.

Gemeinderäten und Bürgerschaft wird am kommenden Donnerstag, 23. April, um 20 Uhr in der Stadthalle Eislingen das Konzept vorgestellt.

Die Wasserkraft der Fils und ab 1847 die Filstalbahn ebneten den Weg in die Industrialisierung und führten zu einem enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute sind Eislingen, Göppingen, Uhingen und Ebersbach an der Fils städtebaulich zusammengewachsen, viele Herausforderungen der Zukunft können nur gemeinsam gemeistert werden. Unter dem Motto "zusammen(ge)wachsen" bewerben sich die vier Städte daher um die gemeinsame Ausrichtung der Heimattage zwischen 2019 und 2022, bevorzugt 2020 zur 850-Jahr-Feier von Ebersbach.

Mit welchen Ideen die Heimattage im Filstal veranstaltet werden sollen, soll am Donnerstag in der Eislinger Stadthalle präsentiert werden. "Die Heimattage sind eine hervorragende Gelegenheit, sozusagen das ganze Land in die eigene Gemeinde zu holen", hatte Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium, anlässlich der öffentlichen Ausschreibung der Heimattage betont. Die Heimattage erstrecken sich jedes Jahr über mehrere Monate und bieten den Kommunen die Chance, sich landesweit in allen Facetten zu präsentieren.