Gussenstadt Viel Arbeit, aber auch Erfolge

(KS) 06.03.2013

Der Musikverein Gussenstadt kann auf ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Vereinsjahr 2012 zurückblicken. Weitere positive Erkenntnis bei der Hauptversammlung war, dass alle Funktionäre im Verein weiter bei der Stange bleiben.

Bei seinem Rechenschaftsbericht im Vereinsheim erinnerte Vorsitzender Stefan Ruoff neben zahlreichen Auftritten auch an Großereignisse wie das Burgenländer Weinfest und das Albkonzert. Beim Osterlehrgang des Blasmusikverbandes haben einige Jugendliche mit Erfolg die Leistungsprüfung in den Stufen D1 und D2 abgelegt. Eine große Herausforderung war der Neubau des Jugendausbildungshauses. Dank vieler Helfer konnte der Rohbau noch im Herbst in Eigenregie fertiggestellt werden. Der Musikverein hat 46 Musiker, davon 20 Frauen. Aktuell zählt der Verein 324 Mitglieder, von denen 60 aktiv, 209 fördernd und 55 Ehrenmitglieder sind.

Nach dem mit Bildern unterlegten Rückblick der Schriftführerinnen Alexandra Clement und Anja Ruoff musste Schatzmeister Andreas Ruoff über einen Schwund in der Vereinskasse berichten. Dirigent Holger Vogel dankte allen Musikern für die sehr gute musikalische Leistung der Kapelle, auch der Probenbesuch ist ordentlich. In diesem Jahr wird weiterhin viel Probenfleiß notwendig sein: Beim Wertungsspiel in Sontheim/Brenz treten die Gussenstadter Blasmusiker in der Oberstufe an. Die Gründe für den Erfolg sieht der Dirigent nicht nur in der intensiven Probenarbeit, sondern auch der guten Kameradschaft innerhalb der Kapelle.Besonderer Dank galt Vizedirigent Lars Bischof, der ihn aus beruflichen Gründen öfter vertreten muss.

Sehr zufrieden ist Jugendleiterin Marion Reusch mit der neue Jugendgruppe: Die sechs Jungen und fünf Mädchen seien sehr motiviert und besuchten auch regelmäßig die Proben. Hier zahle sich auch die Kooperation mit der Musikschule aus.

Bei den Wahlen stellten sich die Kassenprüfer Uwe Weisshaar und Roland Burger erneut zur Verfügung. Schriftführerinnen bleiben Anja Ruoff und Alexandra Clement. In den Ausschuss passiv wurde Rudolf Bischof gewählt. Im Ausschuss Aktive sind Peter Burger, Uli Hofelich und Lars Bischof. Weitere vier Jahre bleibt Claus Vogel als Vereinsdiener aktiv, für drei Jahre wurde Thomas Vogel als zweiter Vorsitzender im Amt bestätigt. Alle Wahlen waren einstimmig. Der Vorsitzende bedankte sich zum Schluss bei allen Amtsträgern für die Bereitschaft, auch weiterhin im Verein Verantwortung zu übernehmen.