Konzert Viel Applaus für Sänger und Pianistin

Tina-Marie Sill und Gabriel Klitzing geben in Deggingen ein Benefizkonzert. 
Tina-Marie Sill und Gabriel Klitzing geben in Deggingen ein Benefizkonzert.  © Foto: Vernstalter
Deggingen / swp 13.04.2018

Tina-Marie Sill und Gabriel Klitzing begeisterten am Samstag in der Degginger Siegmund-Sporthalle das Publikum zwei Stunden mit  Gesang und Klavierspiel. Gabriel Klitzing führte mit seiner jugendlich-charmanten Art durch das Programm. Der erste Teil bestand aus klassischen Liedern wie das „Meeresleuchten“ von Carl Loewe, aber auch Lieder aus älteren Musicals wie „South Pacific“. Klassisch konnte Gabriel sein ganzes Stimmvolumen ausreizen und zeigen, was er als angehender Opernsänger in Stuttgart alles lernt. Am Ende des ersten Teiles sang Gabriel Klitzing heiter und beschwingt aus Anatevka „Wenn ich einmal reich wär’“.

Tina-Marie Sill begleitete Klitzing sicher und souverän am Klavier. Ein wunderbar aufeinander abgestimmtes Paar. Auch von der Pianistin bekamen die Zuhörer Solostücke wie das „Venezianische Gondellied“ zu hören. Der starke Beifall machte Lust auf mehr im zweiten Teil.

Der zweite Teil bestand aus Pop und modernen Musical-Songs wie Stücken aus Disneys „Die Schöne und das Biest“, „All of me“ oder „Ein Kompliment“. Am Ende des Programms spielte Tina-Marie Sill „Remember“ am Klavier. Das fachkundige Publikum war ruhig bis zum letzten Ton und spendete tosenden Applaus und Standing  Ovations. Die beiden Musiker bedankten sich mit dem Stück „Halleluja“ von Leonhard Cohen als Zugabe.