Kreis Göppingen Veterinäramt schließt Metzgerei

Kreis Göppingen / SWP 11.01.2018

Nach einer Kontrolle durch das Veterinäramt wurde eine Metzgerei im Unteren Filstal sofort geschlossen – „wegen eklatanter Hygienemängel“, heißt es in einer Mitteilung. Die Metzgerei wurde am Donnerstagvormittag durch eine Amtstierärztin und Lebensmittelkontrolleure überprüft. In der Verkaufstheke lag angeschimmelter Lachsschinken, in den Kühlräumen verdorbene Würste und Fleisch mit erkennbaren Schimmelpilzen. An Arbeitsgeräten hingen alte Lebensmittelreste.

Auch Gewürzdosen, Bedienelemente von Arbeitsgeräten und Türklinken waren teilweise hochgradig verunreinigt, sodass das Risiko sogenannter Kreuzkontaminationen mit einer Übertragung von Verunreinigungen und Mikroorganismen gegeben war.

Das Amt ordnete noch vor Ort an, die Metzgerei zu schließen. Erst wenn alle Waren entsorgt und die Umgebung gründlich gereinigt wurden, kann nach erneuter Kontrolle wieder geöffnet werden. Den Verantwortlichen droht ein Strafverfahren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel