ICE-Trasse Verzögerungen beim Brückenbau

So soll die zweiteilige Brücke über das Filstal einmal aussehen.
So soll die zweiteilige Brücke über das Filstal einmal aussehen. © Foto: Visualisierung: Agentur Plan B
Mühlhausen / Ralf Heisele 03.08.2018
Es gibt eine Verzögerung beim Bau der Filstalbrücke bei Mühlhausen.

Zwischen Mühlhausen und Wiesensteig lässt die Bahn in 70 Meter Höhe die knapp 500 Meter lange Filstalbrücke bauen.

Es ist das höchste Bauwerk der neuen Schnellbahntrasse zwischen Stuttgart und Ulm. Allerdings tat sich in der Horizontalen nichts.

Bahnsprecher Jan Dambach beruhigt auf Nachfrage. Gerade der erste Abschnitt sei beim Vorschub mit einem Prototyp vergleichbar – „und da klappt nicht immer alles so, wie es geplant war.“

Die Probleme seien nun aber behoben und die Schalung soll noch im August ausbetoniert werden.

Wie genau das funktioniert und wie es um den Zeitplan steht, lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe der GEISLINGER ZEITUNG und im E-Paper und am Montag in der NWZ sowie im E-Paper.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel