Für den Lautersteiner Stadtteil Nenningen und Süßen gab das Gesundheitsamt bereits am Freitag Entwarnung. Nun hat die Behörde weitere Befunde der Nachuntersuchungen der noch vom Abkochgebot betroffenen Gemeinden erhalten. Ergebnis: „In den Proben aus Salach und dem allergrößten Teil von Donzdorf konnte keine bakterielle Verunreinigung mehr festgestellt werden“, teilte das Gesundheitsamt am Samstag mit. „In diesen Bereichen entfällt das Abkochgebot daher mit sofortiger Wirkung.“
Die Untersuchungsergebnisse der Trinkwasseranalyse im Versorgungsbereich des Ortsnetzes Grünbach, der Höfe in Hochberg, eines Tennisclubs und des Lauxenhof zeigten hingegen noch eine geringe Verunreinigung. „In diesem Bereich muss das Abkochgebot über das Wochenende bestehen bleiben.“
Im Versorgungsbereich der Gemeinden Süßen und Nenningen waren die Untersuchungsergebnisse bereits am Freitag unauffällig. Das Abkochgebot wurde in diesen Gemeinden aufgehoben und die Kommunen informiert.