Wie die Polizei mitteilt, machten sich sechs Jugendliche am Karfreitag gegen 20 Uhr an einem Minimotorrad, einem sogenannten Pocketbike zu schaffen. Zeugen wurden auf die Gruppe aufmerksam, die sich nordöstlich von Heiningen in der Nähe eines Bauernhofes aufhielt, weil das Gefährt plötzlich in Flammen aufging.
Vor dem Eintreffen der herbeigerufenen Feuerwehr und der Polizei machten sich die Jugendlichen aus dem Staub. Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten, gelang es aber, einen 15-Jährigen festzuhalten.
Gegenüber der Polizei gab der Junge an, dass angeblich zufällig eine Zigarettenkippe in den Tank des Motorrads gefallen sei, weshalb das Zweirad in Flammen aufging. Darüber, wem das Pocketbike gehört, schwieg er sich aus. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass das Pocketbike, in der Ausführung als sogenanntes Dirtybike, zuvor entwendet wurde. Die Beamten  stellten die Überreste des Zweirads für weitere Ermittlungen sicher. Das Polizeirevier Göppingen, Telefon (07161) 622360) fragt: Wem fehlt ein Pocketbike? Darüber hinaus bittet sie Zeugen, sich zu melden.