Albershausen Urwalddoktor im Film

Albershausen / SWP 20.11.2015

Zum Abschluss des Albert-Schweitzer-Jahres zeigt die Gemeinde Albershausen am Donnerstag, 26. November, den Film "Albert Schweitzer". Der Oscarprämierte Klassiker liege jetzt in frisch restaurierter Fassung vor, heißt es in der Ankündigung des Filmabends. Los geht's um 19 Uhr in der Schulmensa der Albert-Schweitzer-Schule.

Im Dokumentarfilm aus dem Jahr 1957 kommt der Urwalddoktor, Menschenfreund und Friedensnobelpreisträger persönlich zu Wort: Schweitzer erzählt in schlichten Worten sein Leben von der Kindheit im Elsass bis zur Gründung des weltberühmten Dschungelkrankenhauses im heutigen Gabun. Als bedeutender Organist, Musikkenner, Philosoph und Theologe fand er schon vor Gründung des Urwaldhospitals weit über seine Heimat hinaus Anerkennung. Schweitzer hat eigens den Text für diesen Film geschrieben.

Der von Erika Anderson gedrehte Film wurde behutsam restauriert. Erika Anderson leistete viel Überzeugungsarbeit, um Albert Schweitzer das Medium Film näherzubringen. "Mit einer 16-Millimeter-Filmkamera entstand so ein beeindruckendes Dokument zeitloser Kraft, das bei den Oscarverleihungen 1958 mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde", heißt es in der Pressemitteilung weiter. Im Anschluss an den Film gibt es die Möglichkeit, Fragen an Elfriede Ungerer, die schon zwei Mal in Lambarene war, zu stellen und einen kleinen Imbiss einzunehmen.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten aber um eine freiwillige Spende für das Albert-Schweitzer-Zentrum in Frankfurt.