Open-Air Unicorn Hill: Festival auf dem Hornberg

SWP 26.07.2017

Ein Jahr voller Planungen findet am kommenden Wochenende seinen Abschluss – und Höhepunkt. Von Freitag bis einschließlich Sonntag verwandelt sich das Gebiet rund um den Segelflugplatz am Hornberg in ein pulsierendes Open-Air-Gelände. Solches habe es „im Umkreis von 100 Kilometern noch nie gegeben“, meint Veranstalter Sridevan Srikandarajah, Geschäftsführer der GS-Gastronomie in Schwäbisch Gmünd. Der Veranstalter rechnet mit rund 2500 Besuchern pro Tag und spricht von einer in der Region einzigartigen Dimension in Verbindung mit Electromusic, Hip-Hop und Rap.

Das Line-up des Unicorn-Festivals stelle alles in Gmünd Dagewesene in den Schatten, erklärt Srikandarajah. Die Besucher können sich auf Auftritte von Miami Yacine, Aman, Ask:Me, Chris Sonaxx, Cuebrick, Dirty Doering, Pat Morita und Wankelmut freuen. Das Festival startet  am Freitag um 14 Uhr und am Samstag um 13 Uhr.

Das Gelände ist in drei Bereiche aufgeteilt: einen Campingplatz für Übernachtungsgäste, einen Parkplatz für 1000 Autos sowie  und zwei Bühnen. Alle hofften auf gutes Festivalwetter. Bei Gewitter biete der Hangar Schutz für etwa 1500 Personen.