Feuerwehr Übung: Nachwuchs der Feuerwehr löscht Brände

Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Am Samstag waren 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren bei der Zwölfstunden-Übung der Feuerwehren Mühlhausen, Wiesensteig und Gruibingen. Der Nachwuchs der Feuerwehr löschte Brände, brach Türen auf und probte, wie man Menschen rettet, die in Autos eingeklemmt sind. 15 Aktive Feuerwehrmänner und Frauen waren als Organisatoren und Betreuer vor Ort.
© Foto: Christina Zambito
Mühlhausen / 15. April 2019, 11:53 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.